Stefan-Liebscher.DE Meine kleine «Ich-AG»

Carmina mathematica

Index

Dies sind einige meiner Lieblingsgedichte aus dem wunderschönen Büchlein von Hubert Cremer.

Referenz

Die Ballade vom armen Epsilon

Die Matrix sang ihr Schlummerlied
Den Zeilen und Kolonnen,
Schon hält das kleine Fehlerglied
Ein süßer Traum umsponnen,
Es schnarcht die alte p-Funktion,
Und einsam weint ein bleiches,
Junges verlass'nes Epsilon
Am Rand des Sternbereiches.

Du guter Vater Weierstraß,
Du Schöpfer unsrer Welt da,
Ich fleh Dich einzig an um das:
Hilf finden mir ein Delta!
Und wenn's auch noch so winzig wär
Und beinah Null am Ende,
Das klarste Sein blieb öd und leer,
wenn sich kein Delta fände.

Vergebens schluchst die arme Zahl
Und ruft nach ihrem Retter,
Es rauscht so trostlos und trivial
Durch welke Riemann-Blätter;
Die Strenge hat nicht Herz noch Ohr
Für Liebesleidgefühle,
Das arme Epsilon erfror
Im eisigen Kalkühle.

Unstetig ist die Weltfunktion,
Ihr werdet's nie ergründen,
Zu manchem braven Epsilon
Läßt sich kein Delta finden.